Interview: Fotografin Simone Maiwald

Interview: Fotografin Simone Maiwald

Simone Maiwald ist selbstständige Fotografin und kommt aus Stuttgart. Nach ihrer Ausbildung und weiteren Stationen in der Werbebranche und Modefotografie merkte sie, dass sie das Fotografieren einfach nicht loslässt. Seither shootet sie People, Dokus, Produkte und Stills für Unternehmen und Privatkunden. Sie schätzt schlichtes skandinavisches Design, Cappuccino am Arbeitsplatz, gute Musik und besonders ihre Familie im Leben. Für unsere Hoffmann- Kampagnen ist sie unverzichtbar. Simone teilt die Werte, die wir vertreten – aus diesem Grund arbeiten wir seit über 3 Jahren mit ihr zusammen. Wir haben uns mit ihr zum Interview auf eine gemütliche Tasse Tee verabredet.

Hallo Simone. Schön, dass Du Dir die Zeit nimmst. Zum Aufwärmen beginnen wir doch einfach mit zwei schnellen Fragen:

Kannst Du Dich in 3 Worten beschreiben?

Es wäre einfacher, Du würdest die Menschen in meinem Umfeld fragen (lacht). Aber auf die Schnelle würde ich sagen: Ich bin ein sehr harmoniebedürftiger, energiegeladener und emotionaler Mensch.

Kannst Du kurz beschreiben, wie die Zusammenarbeit mit Hoffmann Natural Eyewear entstanden ist?

Ich kannte Philip Mautner von einem früheren Job und einer Foto-Produktion, die wir zusammen in Luzern gemacht haben. Die Chemie hat auf Anhieb gestimmt. Eines Tages rief er mich an und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, für Hoffmann ein paar Bilder zu machen … Und so haben wir vor drei Jahren gemeinsam das erste Hoffmann Natural Eyewear-Shooting geplant und durchgeführt.

Du kommst aus Stuttgart und lebst dort mit Deiner Familie. Was sind familiäre Werte für Dich? Was möchtest Du Deinen Kindern weitergeben?

Ich bin ein Harmoniemensch und versuche ihnen, Werte wie einen respektvollen Umgang miteinander und Fairness zu vermitteln.

Was möchtest du als Fotografin erreichen? Was sollen die Menschen beim Betrachten Deiner Bilder empfinden, was soll bei ihnen ankommen?

Wenn man als Fotograf erreicht, dass Menschen beim Betrachten eines Fotos berührt sind, oder sich in die Stimmung einfühlen können… ich glaube, dann ist einem das gelungen, worum es in der Fotografie geht. Ich lasse mich beim Arbeiten sehr von meinen Gefühlen und Stimmungen leiten und versuche, sie im Bild zu transportieren.

Hoffmann steht und lebt seit 40 Jahren für Nachhaltigkeit und Achtsamkeit. Was fasziniert Dich an der Natur und was machst Du, um sie nachhaltig zu behandeln?

Da ich ein richtiges Landkind bin und auf einem Bauernhof aufgewachsen, ist es für mich ganz normal, mit den Jahreszeiten zu leben, die Ressourcen so zu nutzen, wie die Natur sie uns anbietet. Ich versuche, achtsam mit der Natur und grundsätzlich mit allem um mich herum umzugehen.

In der heutigen Zeit ist alles sehr schnelllebig und individuelle, handgefertigte Produkte sowie Zeit sind Luxus. Mit den Gedanken lebt man oft schon in der Zukunft. Was tust Du, um im Moment zu leben?

„The mountains are calling and I must go“ (lacht). Ich versuche, so oft es geht, in die Bergezu fahren. Raus aus der Welt der sozialen Medien und auch der Reizüberflutung, der wir überall ausgesetzt sind. Ich praktiziere seit Jahren Yoga und ziehe mich immer wieder in die Stille zurück. Verfolge regelmäßig kreative Projekte. All das gibt mir Kraft.

Gibt es ein Bild oder Shooting, das Dir besonders am Herzen liegt? Was verbindest Du damit?

Eigentlich mag ich alle Shootings, jedes ist anders, ich muss mich immer wieder neu auf jede „Situation“ einlassen – das sehe ich als meine Aufgabe. Gerade das ist aber das Schöne an meinem Beruf, er ist unheimlich abwechslungsreich. Nach dem Shooting ist vor dem Shooting sozusagen.                                                                                                                                                                                                                                                Das letzte Kampagnen Shooting für Hoffmann Natural Eyewear ist mir allerdings noch sehr präsent – alles war sehr stimmig und wir hatten am Ende ein großartiges Ergebnis.

Was ist Deine Inspiration – privat sowie beruflich?

Gute (und vor allem immer und überall) Musik, eine schöne Tasse Kaffee oder Tee, der Austausch mit kreativen, liebevollen, warmherzigen Menschen. Meine Kinder natürlich. Es sind oft kleine Dinge, manchmal ist es nur ein schöner Spruch, den ich irgendwo lese. Menschen, die mit voller Leidenschaft einer Aufgabe nachgehen, all das inspiriert mich … Oft sind es auch ganz alltägliche Dinge.

Du arbeitest jetzt schon seit mehreren Jahren mit Hoffmann. Was verbindet Dich mit Hoffmann Natural Eyewear? Was ist das Besondere an eurer Zusammenarbeit?

Vor allem begeistert mich die sehr enge Zusammenarbeit, es wird viel kommuniziert, wir haben denselben Geschmack, mögen das Pure, das Authentische. Zudem lässt mir Hoffmann Natural Eyewear bei meiner Arbeit unheimlich viel Freiheit. Ich genieße das Vertrauen, darf viel mitgestalten. Das ist keineswegs selbstverständlich. Das macht die Zusammenarbeit entspannt, es ist großartig, so arbeiten zu können, für mich die besten Bedingungen, um authentische Bilder zu machen.

Sehen Sie sich unsere Zusammenarbeit genauer an und lassen Sie sich inspirieren. Hier geht’s zu unserem aktuellen Lookbook 2020, geshootet von Simone Maiwald.